Home
Herzlich willkommen!

collage

Die Zeiten, als das Wünschen noch geholfen hat, sind nicht vergangen. Von je her stärken Märchen die Lebensfreude. Ihre Magie ist gegenwärtig. Glücklicherweise widmen sich immer mehr Frauen und Männer der jahrhundertealten Tradition des Erzählens. Wir brauchen Märchen, Erwachsene ebenso wie Kinder.

Foto:Axel Altfeld

Walter Held erzählt Märchen aus aller Welt, für Jung und Alt, zu vielerlei Anlässen.

Neben seinen Soloauftritten ist er auch mit professionellen MusikerInnen (Gesang, Musik, Tanz) unterwegs. Besonders gerne mit seiner Tochter, Anke Held, Sängerin, diplomierte Stimmbildnerin und Körpertherapeutin. (www.ankeheld.de).

Gemeinsam gestalten Vater und Tochter seit 15 Jahren spannende Programme für große und kleine Leute. Mit Märchen und Liedern vertiefen sie Lebensthemen, die in den Volksmärchen von zentraler Bedeutung sind.

 „Schon lange bevor wir begannen uns gezielt mit Märchen zu beschäftigen, spielten spirituelle Fragen einen zentrale Rolle in unserem Denken und Handeln“, sagt Anke Held über ihre Beweggründe zu diesem Projekt. „Wir sind in unseren jeweiligen kirchlichen Gemeinden und der Kulturvermittlung stark engagiert und offen für interkulturelle und -religiöse Diskurse. Für uns steht fest, der Mensch muss seine Seelenqualität nähren und pflegen, wenn er nicht sich selbst und der Welt zum Verhängnis werden will."

"Die Märchen sind ein Schlüssel zu mir selbst und zur Welt. Mich lockt ihre Herkunft, erstaunt ihre Symbolik und beglückt ihre bildhafte Sprache. Beim Erzählen spüre ich diese Freude bei Alt und Jung. Als Erzähler teile ich diese Freude, denn Hören und Erzählen bedingen sich wie Geben und Nehmen", so Walter Held.

 

 

 

 

 
 
Hauptmenü
Home
Portrait
Repertoire
Anlässe
Termine
Kontakt
Impressum
Links
Termine
9.11.17
Wer hat den Mond gestohlen?
10.11.17
Wer hat den Mond gestohlen?
13.11.17
Wer hat den Mond gestohlen?
13.11.17
Wer hat den Mond gestohlen?
 
© 2017 Walter Held Maerchenerzaehler